Die Buchstaben sind wie Ameisen und haben ihren eigenen geheimen Staat.
Elias Canetti

Art Düsseldorf 2018: Lebendig, bunt und vielseitig

Foto: Anja Kuhn

Kurz nach Öffnung der Türen war ich schon da und stellte fest: Viele andere auch. Kunstbegeisterte, Sammler und Presse strömten in das Areal Böhler um die zweite Auflage der Art Düsseldorf möglichst als erste zu sehen. Zum zweiten Mal stellte ich fest, wie gut die Location zu dieser Messe passt. Hohe Industriehallen, lichtdurchflutet, bieten einen wunderbaren Kontrast zu den Kunstwerken. Die Messe wirkt wie ein Gesamtkunstwerk aus Halle, Atmosphäre und den sorgsam hinein platzierten Ausstellerbereichen.

Die Anordnung der einzelnen Stellwände ließ es zu, dass der Blick immer wieder in verschiedenste Richtung schweifen konnte, wodurch die Kunstwerke unterschiedliche Wirkungen entfalteten. An manchen Stellen waren Einzelstücke wie scheinbar zufällig auf freien Flächen platziert und wurden dadurch zu besonderen Hinguckern.

 

Der Maler ist das Auge der Welt. (Otto Dix)

Foto: Anja Kuhn

 

Mir haben insbesondere die subtilen kritischen Kunstwerke gefallen. Zum Beispiel der Koffer mit Leuchtschrift „Aufstehen“ von Warren Neidich oder „Textmode“ von Arno Beck, der sich mit digitalen Bildern und deren Übersetzung in analogen Bildraum beschäftigt.

 

Foto: Anja Kuhn

 

Auch „Metadiegese“ von Klaus Fritze, das wie ein übergroßes Wimmelbild zum Anfassen wirkt, hat mich gleich angesprochen. Genauso wir sein Werk „TraumFrau“ das unzählige ausgeschnittene Worte enthält, die an Fäden aufgereiht wurden.

 

Foto: Anja Kuhn

 

Foto: Anja Kuhn

 

Insgesamt erschienen mir viele Werke sehr bunt und lebendig und vor allen Dingen vielseitig. Manche Werke waren mir so fremd, dass ich sie gar nicht anschauen konnte. Hierzu passt ein Zitat von Max Ernst sehr gut: „Kunst hat mit Geschmack nichts zu tun.“

Die Art Düsseldorf ist für mich eine Veranstaltung des Schauens, des Genießens, des Staunens und der Inspiration weil Kunst eine ganz besondere Form der Kommunikation ist.



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen