Sprachkürze gibt Denkweite.
Jean Paul

Mein Teekesselchen hat Streifen

Wenn uns unsere Sprachkompetenz im Stich lässt Kennen Sie das? Sie wollen etwas erzählen und auf einmal fehlt Ihnen ein Wort. Es fällt Ihnen beim besten Willen nicht ein und Sie beginnen es zu umschreiben. Damit verliert Ihre Geschichte aber vielleicht an Witz, an Fluss oder büßt ...

» mehr lesen...

Heute fermentier ich mal und ich finde mich total K dabei!

Ich bin definitiv tinderjährig und gehe regelmäßig looten. Sozialtot und emojionslos bin ich aber Gott sei Dank nicht. Gefresht? Im Moment ja. Ich halte mich nicht für unfly; ob ich zu einer Squad gehöre – ich weiß es nicht. Aber insgesamt finde ich mich total ...

» mehr lesen...

Wenn die Arme tanzen – Mit der richtigen Gestik sprechen

„Bewegung und Tun gehören zusammen“, hat Oswald Spengler einmal gesagt. Das trifft auf jeden Fall auf mich zu, denn es fällt mir unglaublich schwer, für einen längeren Zeitraum völlig still auf einem Stuhl zu sitzen. Kürzlich habe ich festgestellt: meine persönliche ...

» mehr lesen...

Der frühe Vogel und sein Morgenritual

Elster oder Eule? Sind Sie eher eine Elster oder eine Eule? Ich bin ganz eindeutig eine Eule und das war schon immer so, sagt mein Vater. Schon als Kind fiel es mir extrem schwer, mit dem ersten Wecker klingeln aus dem Bett zu kommen. Wenn nicht jemand anderes sie erfunden hätte – ...

» mehr lesen...

Unsere Stimme, der Verräter! Wie Fischers´ Fritz die Stimme ölt.

Kennen Sie das? Sie müssen einen Vortrag halten, sind nervös und haben schweißnasse Hände. Sie beginnen zu sprechen und ihre Stimme klingt dünn und gepresst, dabei wollten Sie doch taff und cool wirken… „Die Angst schnürt die Kehle zu.“ – dieser Spruch kommt nicht von ...

» mehr lesen...

Die Kraft der 26

Unser Alphabet beherbergt 26 Schätze. Alleine für sich genommen stehen sie ziemlich einsam da. Aber wenn sie gemeinsam als Gruppe auftreten, entfalten Sie eine unglaubliche Kraft. Dann bilden sie Worte und Sätze und können jede Menge bewirken und auslösen. Dynamische Texte, ...

» mehr lesen...

Schritt für Schritt zum Gipfelglück

Vom Wanderfrust zur Wanderlust Der Weg ist das Ziel, heißt es so schön. So empfinde ich es beim Wandern auch. Als Kind und Jugendliche reichte das Wort „Spaziergang“ um meine Laune für den Tag zu verderben. Von einer längeren Wanderung wollte ich dementsprechend gar nichts ...

» mehr lesen...

Wie Bilder wirken

Mit der Bildsprache von Portraits gezielt kommunizieren In wenigen Wochen ist es soweit: Eine Flut von Plakaten säumen unsere Straßen. Dann wissen wir spätestens, dass in Kürze der Weg zur Wahlurne bevor steht. Dieses Mal ist es die Bundestagswahl. Die Parteien haben ihre ...

» mehr lesen...

Wann machen Sie einfach mal nichts?

Nichts tun – geht das? Ist das erlaubt? Darf ich zugeben, dass ich manchmal einfach nichts tue? Vor einigen Jahren habe ich an einem Mentoring Programm der Käte Ahlmann Stiftung teilgenommen. Ich hatte mich gerade selbstständig gemacht und entschieden, mich nach diesem ersten ...

» mehr lesen...

Einfach mal die Klappe halten

Zugegeben, dieses Zitat von Dieter Nuhr ist aus dem Zusammenhang gerissen. Aber ich finde es sehr treffend, wenn es um Verkaufs-Kommunikation geht. Natürlich müssen wir reden, beschreiben und erklären, wenn wir unsere Produkte und Leistungen präsentieren und vermarkten wollen. ...

» mehr lesen...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen