Die Buchstaben sind wie Ameisen und haben ihren eigenen geheimen Staat.
Elias Canetti

Ich jage einen Hasen oder Die Konzentration auf Story-Coaching

Foto: pixabay.com/Pexels

Schon Konfuzius hat gesagt: Wer zwei Hasen auf einmal jagt wird keinen davon fangen.

Der hatte gut reden! Als wenn das so einfach wäre. Dabei bin ich ein Mensch, der sich gut auf das Wesentliche konzentrieren kann und überflüssiges ausblendet oder entsorgt (ich habe auch schon zu viel weggeworfen – eine Fernbedienung zum Beispiel).

Klare Positionierung

Als es um meine eigene Positionierung ging, fiel es mir nicht so leicht, mich zu trennen.

Letztes Jahr habe ich begonnen, mich mit meinen Themen und meiner Vermarktung intensiv zu beschäftigen. Ich habe mich lange geprüft, welchen Hasen ich fangen will. Dabei habe ich festgestellt, dass Storytelling das Thema ist, das sich durch all meine Projekte zieht.

Letztes Jahr konnte ich mich noch nicht entscheiden, welchen einen Hasen ich jagen wollte. Ich brauchte noch etwas Zeit dafür und habe viele Fach- und Sachbücher gelesen, Trainingsvideos geschaut und Posts von Profis mit beeindruckenden Inhalten auf den verschiedensten sozialen Medienkanälen verfolgt.

Nun ist es soweit. Mein Hase, auf den ich mich konzentriere heißt „Story-Coaching“. Warum? Weil ich gute Geschichten liebe. Weil ich sehr gerne mit Menschen zusammenarbeite. Weil ich Unternehmen, Unternehmern und Führungskräften dabei helfen will, sich besser zu verkaufen.

Story-Coaching vereint beides

Beides vereint sich im Story-Coaching. Hier entwickle ich gemeinsam mit meinen Kunden ihre Story. Stories für das Unternehmen, Stories für den Unternehmer und Stories für Führungskräfte.

Ich schreibe lange Geschichten mit mehreren Kapiteln und Short-Stories. Short-Stories sind Elevator-Pitches. Hier geht es auch um Konzentration. Konzentration darauf, wie ich eine Geschichte bündele um sie in wenigen Sätzen zu erzählen. Natürlich gibt es noch viel mehr Facetten des Story-Coachings. Diese zwei sind die prägnantesten.

Meinen zweiten Hasen jage ich nicht. Ich lasse ihn aber auch nicht aus den Augen. Mein zweiter Hase ist das Eventmanagement. Hier geht es auch um Storytelling. Jedes Event, jede Tagung, jedes Incentive erzählt eine eigene Story. Nur in einer anderen Form und Darstellung.

Ich brenne für gute Stories und freue mich darauf, neue Stories zu entdecken, zu entwickeln und zu schreiben und natürlich auch zu verbreiten.



Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen